Holzarten

Parkettarten

Verlegearten

Sanierung

Referenzen

Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sehr lange Lebensdauer (40-100 Jahre)-kann mehrfach abgeschliffen werden - gute                 Schalldämmung- wird immer schubfest mit dem Untergrund verbunden              (verklebt, genagelt oder verschraubt)

 

 

Stabparkett

das gängigste Stabformat: Länge 500 mm Breite 70mm Stärke 22mm; nach der DIN 280 Teil 1 besteht Stabparkett aus Vollholz.

Renovierbarkeit sehr gut - kann 5-7 x abgeschliffen werden

Eignung für Fußbodenheizung gut bis mäßig (Wärmedurchlasswiderstände der verschiedenen Holzarten sind zu beachten!)

Die Verlegerichtlinien sind in der DIN 18356 vorgeschrieben!

 

 

 

Tafelparkett

Diese Art ist sozusagen der Luxusliner im Parkettbereich. Geometrische Muster - vor allem Rauten und Sterne - werden zu quadratischen Tafeln gefügt und oft sogar mit Intarsien aus Edelhölzern versehen. Diese Tafeln werden dann in Mustern auf dem Boden verlegt.

 

Mosaikparkett

die gängigste Lamellengröße 8x22,8x160mm; ohne Nut und Feder - zur vollflächigen Verklebung; diese werden in verschiedenen Mustern z.B. Würfel, engl. Verband, Parallelverband, Fischgrät, Doppelfischgrät u.v.m. verlegt;

wird abWerk auf Trägermaterial (Gitter) geliefert;

Renovierbarkeit sehr gut - kann 4-5x abgeschliffen werden

Eignung für Fußbodenheizung: je nach Holzart gut (Wärmedurchlasswiderstände der verschiedenen Holzarten sind zu beachten!)

 

Hochkantlamelle

wird auch Industrieparkett genannt - hier werden Holzstreifen mit einem Querschnitt 8x22mm hochkant angeordnet und durch Klebebänder zu Verlegeeinheiten zusammengefügt.

Herstellung in verschiedensten Längen und Breiten!

Renovierbarkeit sehr gut - kann mehrfach abgeschliffen werden

Eignung für Fußbodenheizung gut bis mäßig! (Wärmedurchlasswiderstände der verschiedenen Holzarten sind zu beachten!)

 

 

 

Lamparkett

 

Dünner als Stabparkett wird Lamparkett ohne Nut und Feder verlegt. In der Länge erreicht es 200mm bis 500mm. Die Lamellen können dabei, je nach Dimensionierung des Stabes, in jedem beliebigen Muster angeordnet werden. Allerdings kann es bei Lamparkett bei ungünstigem Verhältnis von Breite zu Länge zu Verwerfungen kommen. Als optimal ist ein Verhältnis von 1 zu 4 bzw. 1 zu 5 anzusehen.

 zur Startseite

 

 

 

 

 

 

 

Massivparkett

Dielen

Fertigparkett